Wie steht ihr zu Steam?!

Alles was nicht in die anderen Foren gehört, kommt hier rein. Bitte beachtet das auch im Off-Topic Bereich kein Spam erwünscht ist.

Moderatoren: Malgardian, FOE, frx

Malgardian
Moderator der Zeraphi
Moderator der Zeraphi
Beiträge: 1645
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 11:43
Wohnort: Marktplatz von Zeryphesh

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Malgardian » Mo 10. Sep 2012, 23:14

Der ist schon relativ weitreichend
Generell sicher! (Ich benutze auch diverse Distris auf meinem Rechner und Laptop und das reibungslos :wink:) Aber gerade bei Grafiktreibern sind die freien Varianten den porprietären immer noch ziemlich unterlegen (und auch die haben ihre Probleme), von dem was man hört. Aber sonst ja.

Beim Rest bin ich deiner Meinung.
Sollte Runic 1 Tag nach Release dicht machen, könntest du TL2 danach aufgrund der 1x-Aktivierung nach der Installation auch net nochma installieren
Gut ok, da hast du natürlich auch recht, aber die meisten Firmen wären in dem Fall noch so kulant und würden einen Patch rausbringen, der die Aktivierung deaktiviert. Oder falls nicht, könnte evtl. eine andere Firma das Portfolio aufkaufen und weiter anbieten.

Portale wie z.B. GOG beweisen aber auch, dass es anders gehen kann 8)

Im Endeffekt habe ich Steam bis jetzt nicht vermisst und daher sehe ich auch keinen Grund es zu installieren, solange ich meine Spiele noch anderweitig beziehen kann :wink:

Wanderer
Der Achievement-Jäger
Der Achievement-Jäger
Beiträge: 270
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 11:24

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Wanderer » Di 11. Sep 2012, 02:03

Ich habe mal zur Verdeutlichung von dem was ich in meiner vorherigen Post geschrieben habe zwei Screenshots erstellt. Ich muss dazu aber vorweg auch sagen dass es stark von dem abhängt was das Game selber an Optionen bietet:

Im Falle von Dungeon Siege III z.B sehen die Steamoptionen so aus:
Bild

Während Torchlight 1 aus der Vorverkaufsversion zu T2 nur eine Sprache (englisch) anbietet:
Bild

Und wenn das Spiel noch verschiedene Betriebssysteme unterstützen würde (wie z.B T2 irgendwann eine Mac-Version anbieten wird) dann wäre da noch eine Sparte in der man eine bestimmte Betriebssystemversion eines Games einstellen kann. :)
Das und das man quasi immer Sicherungskopien seiner Games im Webspace hat und selbst wenn man sich einen völlig neuen Computer anschafft (oder eben z.B die DVD kaputt ist) man von dort neuinstallieren kann, hat mir persönlich an Steam sehr gefallen.

FOE
Moderator der Technik
Moderator der Technik
Beiträge: 5409
Registriert: Di 11. Aug 2009, 07:37
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von FOE » Di 11. Sep 2012, 07:28

Malgardian hat geschrieben:@Steam: Ich benutze Steam aus einem einzigen Grund nicht. Der besteht darin, dass ich gerne in der Lage bin, noch in mehreren Jahren auf die Spiele zugreifen zu können. Diese Möglichkeit ist nicht unbedingt gegeben, wenn man seine Spiele an eine Firma bindet, die in wenigen Jahren schon pleite gehen kann. Habe ich daheim einen Datenträger samt Key, kann ich - sofern der Datenträger pfleglich behandelt wurde (und nicht anderweitig aus der Mode gekommen ist) - noch in 10 Jahren das Spiel installieren und spielen (unter der Annahme, dass x86 die meist genutzte Prozessorarchitektur bleibt und eine alte Windows-DVD vorhanden ist :wink:).
Da hast Du schon Recht ... aber ... wer will den wirklich noch ein 10 Jahre altes Game spielen!? :roll: :wink: :mrgreen:
Malgardian hat geschrieben:Vielleicht bin ich auch einfach altmodisch (und das mit 20 Jahren :P :mrgreen: )...
Bist Du nicht, ich mit meine 45 bin auch so, habe auch noch Uralt-CDRom-Spiele gehortet! :mrgreen:
(Ich glaube, ich habe sogar noch eine Version vom 1. CD-Rom Spiel "Rebell Assault"!?)

Aber im Grunde kann man fast alles, was mehr als 5 Jahre alt ist, in die Tonne stecken ... außer ein paar "golden Oldies" vielleicht!

Alleine schon Windows macht da ja teilweise Probleme, da es kein "richtiges" DOS mehr bietet, da muss man zu DOSBox schon greifen um überhaupt eine Chance zu haben, so ein altes Game zum Laufen zu bringen ...

Außerdem ist die Grafik IMO ein Problem: So alte Games sehen "jetzt" oft fürchterlich aus, selbst wenn man da eine hohe Auflösung (ev. auch Widescreen!) noch einstellen kann und FASS hoch einstellt!

Z.B. Diablo II ... :roll:

Wanderer hat geschrieben:Edit: Ich muss mich korrigieren, die Steam-Version von Torchlight 1 wurde wohl nie auf Deutsch angeboten sondern nur auf Englisch. JoWood hat wohl für die Deutsche Version die Rechte erworben und ein Eigenrelease für die Deutsche Version veröffentlicht. Ich kannte nur die JoWood Veröffentlichung von Torchlight. Das erklärt auch warum Steam nur die Englische Version anbietet da diese die offiziell von Runic Games angebotene Version darstellt...
^^ Ganz genau!

Malgardian hat geschrieben:Im Endeffekt habe ich Steam bis jetzt nicht vermisst und daher sehe ich auch keinen Grund es zu installieren, solange ich meine Spiele noch anderweitig beziehen kann :wink:
So ergeht es mir auch! :mrgreen:

Wanderer hat geschrieben:Das und das man quasi immer Sicherungskopien seiner Games im Webspace hat und selbst wenn man sich einen völlig neuen Computer anschafft (oder eben z.B die DVD kaputt ist) man von dort neuinstallieren kann, hat mir persönlich an Steam sehr gefallen.
Klar, dies ist sicher eine tolle Sache und nicht von der Hand zu weisen, aber dafür braucht man auch einen "ordentlichen" Internetzugang. ;)
Servus, Erwin
--
Mein « Bild » Thema :!:
^^ Meine PC's, Meine Char's, Kompendien, Links, ...
--
Ein (techn.) Problem :?:   » [Sammlung] Probleme mit/um Torchlight 1 // Torchlight 2 :!:

frx
Held von Torchlight
Beiträge: 1430
Registriert: Di 9. Aug 2011, 15:54

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von frx » Di 11. Sep 2012, 10:34

Im Endeffekt habe ich Steam bis jetzt nicht vermisst und daher sehe ich auch keinen Grund es zu installieren, solange ich meine Spiele noch anderweitig beziehen kann :wink:
Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Das sollte hier auch eigentlich in keine Steamwerbung von mir ausarten, ich nutze es selbst nur selten und immer mit ner gewissen Skepsis.

Aber da ich es eh habe, bietet es mir ab und zu auch mal Vorteile bei Games, wo ich persönlich es dann vermissen würde. Steam hat oft nämlich nur Steam als Kopierschutz und so entfallen die ganzen u.U. für das System eher "schädlichen" Kopierschutzmaßnahmen die sich unendlich tief ins System wühlen und auch sonst meine absolute Abneigung hervorrufen. Da bin ich dann immer froh, falls es so ein Game auf Steam gibt, bei dem ich dann net diesen Mist mitgelifert bekomme und das Ganze dann noch schön per Paysafecard zahlen kann. In den Fällen ist Steam dann auch ma n Gewinn aus meiner Sicht. Die anderen Features nutze ich eh kaum/garnet.

aber ... wer will den wirklich noch ein 10 Jahre altes Game spielen!? :roll: :wink:
ICH! ^^ D2 ist 12 Jahre alt und still the best ;)

FOE
Moderator der Technik
Moderator der Technik
Beiträge: 5409
Registriert: Di 11. Aug 2009, 07:37
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von FOE » Di 11. Sep 2012, 10:56

frx hat geschrieben:Steam hat oft nämlich nur Steam als Kopierschutz und so entfallen die ganzen u.U. für das System eher "schädlichen" Kopierschutzmaßnahmen die sich unendlich tief ins System wühlen und auch sonst meine absolute Abneigung hervorrufen.
Dass ist ein (gutes) Argument! :)
frx hat geschrieben:
aber ... wer will den wirklich noch ein 10 Jahre altes Game spielen!? :roll: :wink:
ICH! ^^ D2 ist 12 Jahre alt und still the best ;)
Ja ... schon ... aber die Grafik ... 800x600 und voll Pixelig ... Nö, ich kann's da nicht mehr spielen ... da sehen IMO oft ältere Egoshooter noch besser auf, da man sie teilweise "Aufdrehen" kann, habe z.B. mal "American McGee’s Alice" raus gekramt (noch vor D3)!

Da kann man mit Tricks auf 1680x1050 spielen und per 3D-Einstellungen was machen, bei D2 leider nicht ...

(Warum können die nicht eine Neuauflage von D1 und D2 bringen ... dafür würde ich sogar was zahlen!?)
Servus, Erwin
--
Mein « Bild » Thema :!:
^^ Meine PC's, Meine Char's, Kompendien, Links, ...
--
Ein (techn.) Problem :?:   » [Sammlung] Probleme mit/um Torchlight 1 // Torchlight 2 :!:

Wanderer
Der Achievement-Jäger
Der Achievement-Jäger
Beiträge: 270
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 11:24

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Wanderer » Di 11. Sep 2012, 13:08

Also zum Thema alte Games lass ich nicht mit mir diskutieren. Ich gehöre zufälliger weise zu der 40+ Generation, die wenn Sie einmal ein Game ins Herz geschlossen hat, so leicht auch nicht mehr vergisst. Ambeermoon liegt bei mir immernoch als Boxed version in meiner Schatzkiste (^^). Ich würde es vielleicht irgendwann vererben aber NIEMALS verkaufen.

Eigentlich hatte ich insgeheim vor, Steam dafür zu missbrauchen und mir ein kleines Sammelsurium von Oldies als (sofware)Bibliothek anzulegen :)
Divine Divinity 4,99 :) Ich muss nur genau hinschauen ob die dann auch den Kopierschutz entfernt haben. Ich muss übrigens in diesem Punkt frx absolut recht geben. Bei allen Games die jetzt über Steam installiert habe, hatte ich bei weitem weniger komplikationen (eine einmalig eingegebene Registrationsnummer um genau zu sein) als mit irgendwelchen Boxed Games.

Womit wir wieder beim thema Steam wären.

Also mein Resumee sieht momentan so aus: Eigentlich garkeine soo schlechte Sache wie ich gedacht hätte, ABER vorher einen genauen Blick drauf werfen ob z.B die gewünschte Sprache auch unterstützt wird von dem Angebotenen Game (fairerweise muss man jetzt aber auch dazu sagen, dass dies beim Angebot auch da steht welche Sprachen von dem Game unterstützt werden, bei Torchlight steht z.B nur englisch da)
Und wer sich schwer daran tut eine evetuelle spätere DVD-Version des Games (und dann vielleicht in der eigenen Sprache) zuzulegen sollte lieber erstmal vom Steamkauf absehen.

In meinem Fall war aber von vornherein klar, dass ich bei T2 von Stunde 1 an dabei sein wollte und mir später einen Boxed-Release zusätzlich holen wollte. Steam hat mir dann Teill1 des Games noch als nettes Extra zu meiner Bibliothek hinzugefügt. Denn egal auf welches der angebotenen Käufe man zugreift, die Deutsche Version wird erst in unabsehbarer Zukunft veröffentlicht werden. Da ich kein problem mit englisch habe, war es für mich OK jetzt die Steam und später noch die Deutsche DVD-Version mir zuzulegen.

Bei Vollpreisgames würde ich es mir vielleicht auch 2 mal überlegen, dennoch ich werde ganz sicher immer wieder mal im Fachhandel auf den Regal mit den Schnäpchen-Games (Nahezu alle waren einst Vollpreistitel die nichteinmal soo alt sind) wie Darksiders oder DSIII (beide im übrigen Multilingual und als DVD) und so nach und nach auch mal meine Steam-Bibliothek erweitern.

Ich bereue bisher keins der 4 Games (mit T1 und T2 sind es dann insgesammt 4 Steamgames die ich mir angeschafft habe, 2 davon sowohl als DVD als auch Online) die mich 40 Euro gekostet haben (sprich pro Game immernoch 9,95, davon einer eine Neuerscheinung). Tut mir das jetzt wirklich weh für diese 4 Games? Komm ich mir wirklich abgezockt vor?
Nein, ich glaube nicht wirklich. Und den Vergleich mit D3 verkneife ich mir jetzt mal :)

Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Ich für meinen Teil habe gefallen an der Idee meiner ganz persönlichen kleinen Online-Bibliothek an Games gefunden. Allerdings habe ich für mich eben entschieden, keine Vollpreiskäufe die ich bereuen würde (und reich bin ich im übrigen auch nicht) über Steam zu tätigen sondern eben vielmehr mich ab und an beim Schnäpchenregal von Karstadt mal die 9,95 Games anschauen und sehen ob da was dabei ist, was ich aus irgenwelchen Gründen nicht zum Vollpreis mir angeschafft hatte. Dungeon Siege III war zum Beipiel ein gutes Beispiel dafür. Ich hatte sehr auseinander gehende Meinungen von Freunden gehört und damals (Trotz sehr guter Kritik der Fachpresse) vom Kauf abgesehen. Steam hat mir die Möglichkeit geboten mir meine eigene Meinung über DS III zu bilden und ich habe zugegriffen. So oder so ähnlich werde ich es auch in Zukunft handhaben mit Steam.

Ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken, als wäre ich jemand der irgendwelchem Software-Konsumrausch verfallen ist, wirklich nicht. Dazu bin ich einfach nicht reich genug.

Malgardian
Moderator der Zeraphi
Moderator der Zeraphi
Beiträge: 1645
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 11:43
Wohnort: Marktplatz von Zeryphesh

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Malgardian » Di 11. Sep 2012, 16:45

aber ... wer will den wirklich noch ein 10 Jahre altes Game spielen!?
ICH! Auf mein allererstes Computerspiel (Age of Empires I) lass ich nichts kommen :mrgreen:

@wanderer: Vielleicht wirst du für Divine divinity auch auf gog.com fündig, dort gibt es meines Wissens keinen Kopierschutz
Dazu bin ich einfach nicht reich genug.
Wer ist das schon? :roll: :wink:

Wanderer
Der Achievement-Jäger
Der Achievement-Jäger
Beiträge: 270
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 11:24

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Wanderer » Di 11. Sep 2012, 22:16

Leute ich weiß nicht ob das irgendwo schon thematisiert wurde und ich es verpasst habe aber da mir gerade ein Artikel von Gamestar in Verbindung von T2 mit Steam (bzw. Steam Workshop) ins Auge gestochen ist:

Torchlight 2 - Unterstützt Steam Workshop

Also es sieht auf jedenfall so aus als ob man um eine Steam-Version nicht drumherum kommt.
Ich muss aber sagen das ist auch eine Seite (der Steam Workshop) was mir persönlich eher positiv aufgefallen ist. Steam bietet auch Moddern ein Dach über den Kopf (ganz uneigennützig ist das sicher auch nicht)

Ach und ganz nebenbei, da wird wieder mal über T2 als den "Diablo-Killer" gesprochen :)

Wie gesagt weiß jetzt nicht ob ihr da irgenwo drüber gesprochen hattet aber unter diesen Umständen wäre es auch nicht verkehrt wenn Daedalic zumindest beim deutschen Release eine optionelle Verknüpfung zu Steam bietet und denjenigen die ganz auf Steam verzichten wollen eben auch diese Möglichkeit lässt. Aber ich würde z.B auch gerne wenn ich etwas für T2 modde diese dem Steam Workshop zur Verfügung stellen bzw. mir die Möglichkeit offen lassen selber auf Mods bzw. Veröffentlichungen von Runic dort zuzugreifen.
Denn wenn Runic einmal im Monat dort Updates zur Vefügung stellt, wie es im Artikel steht, und Steam für mich automatisch abcheckt ob es ein Update zu T2 gibt bzw. mich über neue Inhalte informiert, hätte ich ehrlich gesagt nichts dagegen...

frx
Held von Torchlight
Beiträge: 1430
Registriert: Di 9. Aug 2011, 15:54

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von frx » Di 11. Sep 2012, 22:40

Das kam in dem Artikel leider sehr schlecht raus. Nur die Steamversion wird Steam voraussetzen und diese wird auch Steam Workshops unterstützen.

Wer steamfrei bleiben will, kann das mit der Version von Runic nach wie vor.

Wanderer
Der Achievement-Jäger
Der Achievement-Jäger
Beiträge: 270
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 11:24

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Wanderer » Di 11. Sep 2012, 23:14

frx hat geschrieben: Wer steamfrei bleiben will, kann das mit der Version von Runic nach wie vor.
Ja sicher kann...aber ich weiß eben nicht mehr ob ich das "will" nachdem ich mir über die Möglichkeiten klargeworden bin und mir ein besseres Bild von Steam machen konnte. :)
Ich würde halt gern dann bei der Deutschen Veröffentlichung diese auch mit Steam verknüpfen können. Zumindest "können".

Antworten