Wie steht ihr zu Steam?!

Alles was nicht in die anderen Foren gehört, kommt hier rein. Bitte beachtet das auch im Off-Topic Bereich kein Spam erwünscht ist.

Moderatoren: Malgardian, FOE, frx

Wanderer
Der Achievement-Jäger
Der Achievement-Jäger
Beiträge: 270
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 11:24

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Wanderer » Mi 12. Sep 2012, 15:48

Gibt es eine Möglichkeit das vor dem Kauf des Games zu erfahren? Weil ich finde schon dass das Achievement-System (selbst Spielen die man zuvor durchgespielt hat) einen neuen Anreiz gibt.

frx
Held von Torchlight
Beiträge: 1430
Registriert: Di 9. Aug 2011, 15:54

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von frx » Mi 12. Sep 2012, 16:09

Klar.

Das steht rechts bei den ganzen anderen Infos dabei.

Wanderer
Der Achievement-Jäger
Der Achievement-Jäger
Beiträge: 270
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 11:24

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Wanderer » Mi 12. Sep 2012, 19:29

Was ich auch gerade gesehen habe und wärmstens empfehlen kann sind zwei Games die auch ganz ähnlich wie Divine Divinity als "Diablo mit Tiefgang" bezeichnet werden können.
Diese Games entspringen einem Einmann-Projekt und ich finde der Junge hat wirklich eine Meisterleistung hingelegt. Ich habe beide Teile vor garnichtmal so langer Zeit durchgespielt und muss sagen, es hat mich mehr gefesselt wie so manch ein Vollpreisgame aus großem Hause. Allerdings sei dazu gesagt, dass ich die Games nicht in der Steam-Version kenne, sondern als Standalone.

Teil I hat er glaube ich 2006 und Teil II 2010 oder so veröffentlicht, aber beide Games sind auf Oldschool-RPGs ala Baldursgate, Diablo oder Ambermoon getrimmt (absichtlich). Und vom Preis her sind beide Games wiedermal mehr als erschwinglich (glaub 8 Euro oder so) und ich kann versichern dass es sich lohnt. Wie gesagt ich habe beide Games durchgespielt und man merkt nicht viel davon dass es sich hierbei um ein Einmann-Projekt handelt. Tolle Story, tolles Game. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Das letzte was ich gehört hatte war dass er sich mit Spenden über Wasser gehalten hatte als er an den Games gewerkelt hat, jetzt scheint er die Games über Steam anzubieten.

Eschalon Book I - Trailer

und

Eschalon Book II - Trailer

Also wer die Zeit bis T2 überbrücken will, dem kann ich beide Games wärmstens empfehlen...

Malgardian
Moderator der Zeraphi
Moderator der Zeraphi
Beiträge: 1645
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 11:43
Wohnort: Marktplatz von Zeryphesh

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Malgardian » Mi 12. Sep 2012, 19:38

*seufz*

Nachdem Perfect World bei meiner Auswahl für TL2 rausgefallen ist (Paysafecard kann man nur für Ingamewährung verwenden, nicht für Spiele an sich...), wird Steam wohl doch attraktiver. Vorausgesetzt Daedalic veröffentlicht die Boxed deutlich später als am 20.9., werde ich wohl doch in den sauren Steamapfel beißen... :?

@Wanderer: Die zwei Games schauen nicht schlecht aus!

Benutzeravatar
LightningYu
Enchanter
Beiträge: 234
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 20:23

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von LightningYu » Mi 12. Sep 2012, 20:03

Ich kenne Divine Divinity =P
Ist der Vorgänger von Divinity 2: Ergo Draconis = Einer der Fucking Awsomest RPGs die je gemacht wurden in der Third Perspektive =)
Und ja ich kenne Gothic etc =P
Werds mir auch iwann mal holen, allerdings erst später da es noch wichtigere Spiele für mich gibt =P
by the way: Wurde schon ein Nachfolger angekündigt^^
http://www.gamestar.de/spiele/divinity- ... 48271.html

Nexte Woche kommt ja neben Torchlight 2 auch Boderlands 2 =) Und dat Teil muss einfach auch noch sein...daher =)
Aber gut zu wissen das sich mein Verdacht bestätigt...bist nicht der erste der mir DD empfiehlt und ich fand ihn so schon sehr interessant den Titel...

Wanderer
Der Achievement-Jäger
Der Achievement-Jäger
Beiträge: 270
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 11:24

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Wanderer » Do 13. Sep 2012, 00:51

Omg, das hatte ich ja noch garnicht gesehen. Und endlich endlich hat es jemand geschnallt, das zurück zu den Wurzeln das beste ist :)
Sieht ja wie DD in aufgepeppter Grafik aus, und vor allem der Editor sieht aus wie der von Neverwinter Nights. Wahnsinn. Einfach Mega. Hätte nicht gedacht dass ich das nochmal erlebe, das Games aufhören mit diesem 3d-Wahn ohne Tiefgang.
Das war auch z.B die größte Kritik an Divinity 2, trotzdem es ein Mega-Game geworden ist. Aber man hat doch wehmütig den flair des Vorgängers gesucht. Iso-Grafik hat eine ganz bestimmte Atmosphäre die 3D Optik so schön Sie auch sein mag nicht wirklich ersetzen kann. Nicht wenn es um ein bestimmtes Genre geht. Könnte Larian Studios für diese Entscheidung knuddeln. :)
Daher weht also der Wind mit der Werbung von der Rückkehr :)

Edit: Ach ja und ganz nebenbei, natürlich wiedermal Support für den Steam-Workshop.

Benutzeravatar
qwertzoi
Rattenfänger
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Dez 2012, 09:33

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von qwertzoi » Do 13. Dez 2012, 13:19

Ich nutze Steam seit ich damals CS gezockt habe. Und es ist immer noch die beste Plattform unter all den anderen "wannabes" a.k.a. Origin (EA), Uplay (Ubisoft), GfWL (MS) und wie sie alle heißen.
Was mich stört ist, dass man manche Spiele auf Steam nicht mehr kaufen kann, weil o.g. Anbieter lieber ihr eigenes (schlechtes) Süppchen kochen und ihre Titel exklusiv nur auf ihren eigenen Plattformen anbieten. Das war auch der Grund, warum ich z.b. von einem Kauf von Battlefield 3 abgesehen habe. Denn diese Stasi-Plattform Origin (und mag sie mittlerweile vllt verbessert worden sein - zu anfang war sie Stasi-like) kommt mir nicht auf die Platte.
Außerdem wird man manchmal trotzdem nicht drumrum kommen weitere Services zu installieren, weil die Hersteller ihre Games zwar auf Steam anbieten, aber trotzdem noch eine Registrierung mit einem hauseigenen Kontoservice vorraus setzen. Das gefällt mir gar nicht.
Steam war als Vorreiter dieser Idee wegweisend und nach mehreren Jahren fällt den andern Publishern ein, dass sowas ja doch ganz lukrativ und vorteilhaft sein kann - aber leider will ich persönlich nicht für jedes Spiel eine weitere Plattform installieren oder ein extra Spielekonto einrichten.
Zu den Preisen kann ich nur sagen: Es ist bald wieder X-Mas Sale auf Steam und da werde ich wieder zuschlagen. Letztes Jahr gabs das geniale Batman: Arkham City 2 Monate nach Release für 25€. Dieses Jahr hoffe ich auf Perlen wie Hitman: Absolution, X-COM, FarCry 3 (trotz zusätzlicher Uplay-Bindung) usw.
Wenn die Klugen immer nachgeben, passiert nur dass, was die Dummen wollen

Benutzeravatar
Schütze
Minenerkunder
Beiträge: 12
Registriert: Do 2. Jan 2014, 16:24

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Schütze » Do 2. Jan 2014, 17:15

Ich war anfangs auch spektisch, doch ich habe längst kein Problem mehr mit Steam. Ich sehe eigentlich nur noch die Vorteile, denn viele meiner Kumpis sind online und verfügbar, man findet also schnell Mitspieler.

Dazu sind die Spiele immer auf dem aktuellsten Stand, teilweise finden sich im Workshop gute Mods und gute Guides in der Hilfe-Sektion.
Gerade auch Entwickler von Indie-Spielen profitieren von Steam, die hier eine Plattform haben, wo sie gegenüber den Großen nicht vollends untergehen. Ich hab schon zahlreiche Spiele-Perlen beispielsweise erst durch Steam entdeckt.

Obendrein kommt man über die Diskussionsforen schnell in Kontakt mit x anderen Spielern, kann über Änderungswünsche, Positives und Negatives diskutieren und kommt darüber sogar in Kontakt mit den Entwicklern, die die Diskussionsforen von Steam nicht mehr ignorieren können.

Wer um seine Privatsphäre besorgt ist, kann dagegen das eigene Profil usw. auf privat setzen, so dass nicht mal mehr Leute in deiner Freundesliste darauf Zugriff haben.

Alles in allem Daumen hoch für Steam von meiner Seite aus!

Benutzeravatar
Roger65
Rattenfänger
Beiträge: 6
Registriert: Di 4. Feb 2014, 14:36

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von Roger65 » So 9. Mär 2014, 22:06

Ich stand früher auch immer skeptisch zu Steam, denn ich war immer jemand der dachte: "Wenn ich die CD habe, dann kann ich das Spiel auch wieder gut weiterverkaufen"... :D Wenn ich mir jedoch heute den Spielemarkt anschaue, dann fallen die Preise doch relativ rasant, wodurch sich ein weiterverkauf kaum noch lohnt. Somit bin ich dann auch bei Steam gelandet und muss sagen, dass man so wirklich schnell neue Mitspieler findet.

Ich bin mittlerweile einfach absolut begeistert :)

FOE
Moderator der Technik
Moderator der Technik
Beiträge: 5409
Registriert: Di 11. Aug 2009, 07:37
Wohnort: Vösendorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie steht ihr zu Steam?!

Beitrag von FOE » Mo 10. Mär 2014, 07:54

Hallo Roger65,

willkommen in unserem Forum. Wir freuen uns über den Zuwachs der Community und wünschen dir viel Spaß beim Diskutieren.

Bevor wir uns wieder ins Forum stürzen möchten wir dich auf unsere Forenrichtlinien hinweisen. Bitte lese Sie dir einmal in Ruhe durch - Danke.

Für den Allgemeines Umgang mit dem Forum kann sich der Blick in eins der folgenden Themen noch lohnen: Schon mal vielen Dank für das Beachten der vielen Regeln :wink: und viel Spaß beim Spielen! :D

Gruß
Das Moderatoren Team
___
Roger65 hat geschrieben:Ich stand früher auch immer skeptisch zu Steam, denn ich war immer jemand der dachte: "Wenn ich die CD habe, dann kann ich das Spiel auch wieder gut weiterverkaufen"... :D Wenn ich mir jedoch heute den Spielemarkt anschaue, dann fallen die Preise doch relativ rasant, wodurch sich ein weiterverkauf kaum noch lohnt.
Stimmt, aber daran ist IMO teilweise auch Steam Schuld, mit seinen Aktionen. ;)
Roger65 hat geschrieben: bin ich dann auch bei Steam gelandet und muss sagen, dass man so wirklich schnell neue Mitspieler findet.
Dass ist da natürlich auch ein Grund, bzw. kann einer sein.
Servus, Erwin
--
Mein « Bild » Thema :!:
^^ Meine PC's, Meine Char's, Kompendien, Links, ...
--
Ein (techn.) Problem :?:   » [Sammlung] Probleme mit/um Torchlight 1 // Torchlight 2 :!:

Antworten